Kontakt
Mail: stefan.bente@th-koeln.de
Tel.: +49 2261 8196 6367
Skype: stefan.bente
Discord Server
Adresse:
Steinmüllerallee 4
51643 Gummersbach
Gebäude LC4
Raum 1708
Sprechstunde nach Vereinbarung
Terminanfrage: calendly.com Wenn Sie dieses Tool nicht nutzen wollen, schicken Sie eine Mail und ich weise Ihnen einen Termin zu.

Übung »Welches Strategic Alignment Model (gemäß Henderson) bietet sich an?«

Finden Sie für jede Ausprägung des Strategic Alignment Model (gemäß Henderson) jeweils einen “Unternehmenstyp”, bei dem dieser Ansatz sich anbietet.

Dauer
Ca. 45 min
Video(s) zu der Übung

Inhalt

Worum geht es?

Das SAM ist ein eher theoretisches Modell, das gut geeignet ist, um sich verschiedene grundsätzliche Wege und Möglichkeiten der Strategiebildung zu verdeutlichen.

Schauen Sie sich das zugehörige Video an und finden Sie für jede Aligment-Perspektive ein “typisches” Unternehmen. Sie müssen das Unternehmen nicht konkret benennen, es reicht eine “Art von Unternehmen” zu benennen (Beispiel: internatial agierender Logistikkonzern mit Fokus auf Schiffsfracht). Begründen Sie Ihre Antwort stichwortartig.

Alignment-Perspektive 1: Strategie-Umsetzung

SAM 1

(1) beschreibt einen Strategie-Prozess ohne aktive Rolle des IT-Managements, ohne Notwendigkeit einer dedizierten IT-Strategie.

Aus der durch das Top-Management formulierten Unternehmensstrategie (1) wird die Fachorganisation entsprechend geformt (2). Die IT muss dann entsprechende Dienste bereitstellen (3).

Bei welcher Art von Unternehmen kann das gut funktionieren?

  • Immer da, wo die Fachprozesse keine (sehr) maßgeschneiderte und komplexe IT benötigen.
  • Man könnte sich dieses Modell gut bei einem produzierenden Unternehmen (z.B. Metallverarbeitung) vorstellen.
  • Das IT-Management fokussiert sich hier auf die Bereitstellung angemessen guter IT-Services zu günstigem Preis.

Alignment-Perspektive 2: IT-Transformation

SAM 2

Diese Perspektive „IT-Transformation“ ist sozusagen der „klassische“ Weg der Strategieableitung. Sie ist auch diejenige, die wir bei EAM näher beleuchten werden. Hier wird aus der Unternehmensstrategie (1) die IT-Strategie abgeleitet (2). Diese wiederum prägt (z.B. mittels EAM) die IT-Landschaft und –Organisation (3).

Wo ist dieser Ansatz passend?

  • Überall wo die IT hinreichend komplex ist und sich eine eigene IT-Strategie „lohnt“.
  • Typisch: große Bank, globaler Versicherungskonzern (aber nicht nur da)
  • Setzt voraus, dass das Top-Management hinreichend technik-affin ist und die Erarbeitung einer IT-Strategie mitträgt.

Alignment-Perspektive 3: IT als Enabler

SAM 3

Hier ist die IT-Strategie der Treiber. In der IT-Organisation werden durch IT-Technologie neue Geschäftschancen wahrgenommen. Das IT-Management nimmt diese als Katalysator auf (1) und trägt sie an das Top-Management heran. Dieses muss als fachlicher Visionär aufgestellt sein, um die Geschäftschance zu erkennen und zu nutzen (2). Neuen Geschäftsfelder schlagen sich letztlich auch in die Organisations- und Prozessstruktur der Fachseite nieder (3).

Wo ist dieser Ansatz passend?

  • Typisch für diese Strategie-Entwicklungsrichtung sind sehr (IT-)technologisch geprägte Unternehmen
  • Beispiel: Amazon.com mit hochskalierender, weltweit verteilter IT-Infrastruktur für Handelsplattform
    • => neues Geschäftsfeld: Clouddienste (heute AWS)

Alignment-Perspektive 4: Service-Level-Optimierung

SAM 4

Dies ist typisch für eine IT-Organisation, die relativ stark von der Fachseite abgetrennt ist und wenig Einfluss auf deren Strukturen und Prozesse nehmen kann. Die IT-Strategie (1) prägt nach technischen Anforderungen die eigene Organisation (2). Daraus wird dann ein Angebot für die Fachseite (3) generiert, die das Angebot dann “as is” annimmt. Das Ziel ist dabei immer, effiziente Services für die operative Fachseite bereitzustellen.

Dies findet sich oft bei:

  • Spezialisierten IT-Hostern und Cloud-Anbietern (so wie Microsoft Azure, Ionos, Strato, Hetzner, …)
  • Mittelständischen IT-Dienstleistern, die fertige IT-Dienstleistungen für Handwerksbetriebe, Arztpraxen, Rechtsanwaltskanzleien etc. bereitstellen