Übung »Context Map für ein verteiltes IT-Systems, am Beispiel von "The Microservice Dungeon"«

Die Context Map zeigt an, welche Entities (eigentlich Aggregates) welchem Service "gehören", und welche anderen Services diese Entities aber redundant speichern und ggfs. mit eigenen Attributen ergänzen. In der Übung spielen wir diese Methode einmal für das "Microservice Dungeon"-Projekt durch.

Dauer
Ca. 60 min
Video(s) zu der Übung (bitte vorher anschauen)
Erfordert vorher die Bearbeitung von ...
Übung Serviceschnitt eines großen IT-Systems, am Beispiel von "The Microservice Dungeon"

Inhalt

Worum geht es?

In der Übung Serviceschnitt eines großen IT-Systems, am Beispiel von “The Microservice Dungeon” haben Sie den Serviceschnitt für das The Microservice Dungeon Projekt durchgespielt.

Jetzt geht es um die Context Map (siehe zugehörige Videos), auf der Sie einzeichnen, welche Entities (eigentlich Aggregates) welchem Service “gehören”, und welche anderen Services diese Entities aber redundant speichern und ggfs. mit eigenen Attributen ergänzen. In der Übung spielen wir diese Methode einmal für das “Microservice Dungeon”-Projekt durch.

Ihre Aufgabe

  1. Bilden Sie Kleingruppen zu ca. 4 Personen
  2. Schauen Sie sich alle Services an, plus Ihren eigenen “Player”-Service (den es ja noch nicht gibt)
  3. Arbeiten Sie auf diesem Miroboard weiter und zeichnen Sie dort die Context Map.

Lösung

Wo gibt es Unterschiede? Wo ist es ähnlich? Hier können Sie vergleichen:

Wo passt es, wo nicht? Was hat Sie überrascht?